Machine Dance

Bei diesem Computer-Tanz-Sport müssen die Spieler selber aktiv werden. Auf einem Bildschirm bewegen sich Symbole (dies sind meist Pfeile) von unten nach oben. Sobald diese eine bestimmte Stelle erreichen, müssen die Spieler die entsprechenden Felder auf einer Tanzmatte nach steppen. Neben der Koordination und der Reaktion liegt die Schwierigkeit darin, die Felder exakt im Rhythmus der Musik zu treffen.

Zum Spielen wird ein Tanzspiel (Software) und spezielle Tanzmatten (Hardware) benötigt.

machinedance

Für Fitnessstudios und Schulen gibt es spezielle Multiplayer Versionen. Bei diesen können bis zu 32 Spieler gleichzeitig steppen. Je nach Ausführung kann jeder dabei zwischen 1-3 Schwierigkeitsstufen wählen.

Für Silver Gamer gibt es spezielle Entwicklungen und Adaptionen. Die Anzahl der Pfeile geht von 1-4. Die Schwierigkeitsstufe, die Grafik und die Songs sind an die Bedürfnisse von Senioren angepasst worden.

Jährlich findet die Positive Gaming Machine Dance Weltmeisterschaft statt.

Nach oben

Comments are closed.